Life in the Spirit

Gerechtig Sklaven

 
<form action="http://www.google.com/cse" id="cse-search-box">
 <div> <input type="hidden" name="cx" value="partner-pub-3769801306765944:e0xzako15nb" />
    <input type="hidden" name="ie" value="ISO-8859-1" />
    <input type="text" name="q" size="31" />
    <input type="submit" name="sa" value="Search" />
 </div></form> <script type="text/java script" src="http://www.google.com/coop/cse/brand?form=cse-search-box&amp;lang=en"></script>


Dies ist ein Zustand, dass niemand in der richtigen Stimmung, und die den Wert und die Bedeutung des Todes Christi zu entziehen, versteht oder ignorieren, denn es ist eine Frage der Ursachen und Wirkungen. Es ist durchaus mit Nachdruck erklärte: "Nachdem von der Sünde frei, Sie wurden zu Sklaven der Gerechtigkeit"
(Rom.6: 8).

Bitte beachten Sie sorgfältig, dass es keine Vorbehalte, keine Optionen: zu Sklaven der Gerechtigkeit war eine direkte Folge davon, daß von der Sünde befreit. Ebenso derjenige, der Sklave der Sünde ist von der Steuerung der Gerechtigkeit frei.

Die Realität der Sache ist, wenn wir nicht Sklaven der Gerechtigkeit, haben wir nicht voll und ganz befolgt die Gestalt von Lehre, die wir beauftragt. Denn wir haben zu sagen angewiesen worden, "Weißt du nicht, dass, wenn ihr euch bieten, um jemanden zu gehorchen als Sklaven, Sie sind Sklaven die, die ihr gehorchen - egal ob Sie Sklaven der Sünde sind, die zum Tode oder zu führen Gehorsam, der zur Gerechtigkeit führt? "(
Rom.6: 16)
Die eine Billion Dollar-Frage ist, was Akt des Gehorsams kann jeder durchführen, die zur Gerechtigkeit führen?

Es ist eindeutig erklärt, dass "Wir sind alle wie die Unreinen, und alle unsere gerechten Taten sind wie schmutzige Lumpen" (
Isa.64: 6).

Der Apostel Paulus hat weitere Erkenntnisse zu diesem Akt der Gerechtigkeit mit den Worten;

a. "Aber jetzt ein gerechter handeln von Gott unabhängig vom Gesetz wurde bekannt gemacht, für die das Gesetz und die Propheten bezeugen" (
Rom.3: 21).

b. "Wisse, dass ein Mensch nicht durch die Beobachtung des Gesetzes gerechtfertigt ist, sondern durch den Glauben an Jesus Christus. So auch wir, nachdem setzen unseren Glauben an Christus Jesus, dass wir durch den Glauben an Christus gerechtfertigt werden kann und nicht durch die Beobachtung des Gesetzes, denn durch die Beobachtung des Gesetzes wird niemand gerecht "(
Gal.2: 16).

c. "Wenn die Gerechtigkeit durch das Gesetz kommt, dann ist Christus umsonst gestorben" (
Gal.2: 21).

d. "Wenn ein Gesetz gegeben worden, dass das Leben vermitteln könnte, dann wäre sicherlich die Gerechtigkeit durch das Gesetz gekommen" (
Gal.3: 21).

Um Klarheit zu, was man zu sein scheint ein Paradoxon des Apostels Paulus schrieb setzen; "Ich halte alles, was ein Verlust im Vergleich zur Größe übertraf der Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, um dessentwillen ich alles verloren haben. Ich halte sie für Unsinn, daß ich Christus zu gewinnen und in ihm gefunden werden, nicht mit einem meine Gerechtigkeit, die aus dem Gesetz kommt, sondern das, was durch den Glauben an Christus - die Gerechtigkeit, die von Gott kommt und durch den Glauben "(
phil. 3:8-9).

Es ist ganz offensichtlich, dass diese Gerechtigkeit nicht der eigenen Anstrengung, es ist auch nicht durch die Werke des Gesetzes, sondern durch den Glauben an Jesus Christus.

Diese Gerechtigkeit, obwohl zugerechnet und erreicht nicht aus unseren eigenen Werken, ist jedoch vollkommen oder wirksam wird, durch die Werke. Faith von selbst, wenn er nicht Werke hat, tot ist.
Aus diesem Grund haben wir ermahnt, sagte: "Meine lieben Kinder, niemand täuschen. Wer die Gerechtigkeit ist gerecht, wie er (Christus) gerecht ist" (
1Jn.3: 7).

In der Tat, nach der Schrift: "Das ist, wie wir wissen, wer die Kinder Gottes und wer sind die Kinder des Teufels sind: Wer nicht der Praxis der Gerechtigkeit ist nicht von Gott, noch ist er nicht liebt seinen Bruder"
( 1Jn.3: 10)

Außerdem: "Wenn Sie wissen, dass er gerecht ist, wissen Sie, dass jeder, der die Gerechtigkeit von ihm geboren" (
1Jn.2: 29).

Dies bringt eine weitere Billion Dollar-Frage: "Was Gerechtigkeit (gerechte Handlung), die durch den Glauben an Jesus Christus kommt?
 
Gemäß den heiligen Schriften; Es ist wegen ihn (Gottes des Vaters) der wir sind in Jesus Christus, der für uns geworden ist, Weisheit von Gott – der ist, unsere Rechtschaffenheit, Heiligkeit und Einlösung“. Gott hat ihn gemacht, der keine Sünde gekannt hat, Sünde für uns zu sein, damit wir die Rechtschaffenheit des Gottes in ihm werden dürften. Christus ist das einer, der uns mit seinem eigenen Blut gekauft hat, und daher wir sind seine Diener, und werden versklavt, zu machen, was auch immer er uns befohlen hat (1Cor.1:30; 2Cor.5:21; 1Cor.6:19-20).  
 
Diese Tat der Rechtschaffenheit, der wir sind, zu üben und ist versklavt zu geworden, ist der ein Christus, der auf unseres zu Gunsten gemacht wird, und hat zu uns als ein Geschenk gegeben. Es wird geschrieben; Für, wenn durch die Eigentumsstörung des eines Mannes, Tod hat durch den Mann geherrscht, wie viel mehr die wird, die die reichliche Vorkehrung von Gott von Anmut und vom Geschenk von Rechtschaffenheitsregierung in Leben durch den einen Mann Jesus Christus empfangen‘.
 
Folglich genauso wie das Ergebnis einer Eigentumsstörung Verurteilung für alle Männer war, damit auch das Ergebnis von einer Tat der Rechtschaffenheit Rechtfertigung war, die Leben für alle Männer bringt. Für, genauso wie durch den Ungehorsam von den einen Männern den vielen Sünder gemacht wurden, damit auch durch den Gehorsam von den einen Männern den vielen gerecht gemacht werden wird“ (Rom.5:17-19).
 
Dieser Glaube und Glaube in Jesus Christus als unsere Rechtschaffenheit, Heiligkeit, und Einlösung werden offen von unserer Annahme des Jesus Christi vorgeführt als unsere Herren und Retter im ersten Fall, und setzend durch Teilhaben des Brots und des Weins fort, die seinen gebrochenen Körper und Hütteblut vertreten.
 
Aus diesem Grund werden wir erzahlt das, wenn wir dieses Brot essen, und diese Tasse trinkt, die wir ihm in Erinnerung von Christus machen als unsere Rechtschaffenheit, Heiligkeit und Einlösung zu sein. Und wenn wir dieses Brot essen, und Sie diese Tasse trinken, proklamieren wir, öffentlich bekannte Ausführung und offiziell, der Tod – seine Tat vom Herrn der Rechtschaffenheit für unsere Heiligkeit und Einlösung, bis er kommt.
 
Diese Tat der Rechtschaffenheit gemäß den heiligen Schriften erfüllt das Folgende:-
 
  1. Es ist eine Tat des Dienstes zu Gott: Vorläufig der wir frei von Sünde gesetzt worden sind, sind wir Sklaven zu Gott geworden. Diese Tat der Rechtschaffenheit ist der süße Duft von Gott. Die Speise für sein Angebot, dem er befiehlt, dass wir vorsichtig sind, oder nimmt Beachtung, zu ihm an ihrer ernannten Zeit anzubieten. Das Grundprinzip ist, seinen erfüllten Willen zu haben, durch Überreichen des Anbeters bevor ihn mit einem klaren Gewissen, heilig, tadellos, perfektioniert, und tadellos in seinem Sehvermögen (Heb.9:9; 10:1; Col.1:22).
  2.  Es stellt die Frucht der Heiligkeit her: Für es ist geschrieben; Genauso wie Sie hatten angeboten die Teile von Ihrem Körper in Sklaverei zu Verunreinigung und zu je Bosheit vermehrend, damit jetzt sie in Sklaverei zu Rechtschaffenheitsführen zu Heiligkeit anbietet‘. Und Jetzt, der Sie frei von Sünde und gesetzt worden sind, ist Sklaven zu Gott, der Vorteil geworden, den Sie Bleie zu Heiligkeit ernten“ (Rom.6:19, 22).
 
Dies ist die Tat der Rechtschaffenheit, der uns heilig behält, von Sünde zu befreien, damit wir weiter in Christus festhalten werden. Jesus hat gesagt, Er, der mein Fleisch isst und mein Blut trinkt in mir festhält, und ich in ihm“.
 
Der Apostel John hat geschrieben: Sie wissen, dass er erschienen ist, damit er unsere Sünden wegnehmen dürfte. Und in ihm ist keine Sünde. Wer hält in ihm (durch Essen seines Fleisches und Trinken seines Bluts) nicht sündigt fest (oder hält in einem Staat der Sünde fest). Wer sündigt weder hat ihn noch bekannter ihn gesehen“ (1Jn.3:5-6)
 
3. Es erteilt Leben. Gemäß dem Apostel Paul Wenn ein Gesetz gegeben worden wäre, dass Leben erteilen könnte, dann wäre Rechtschaffenheit, sicher das Gesetz vorbeigekommen, weil die Rechtschaffenheit, die wir sind, Bodenprodukteheiligkeit zu verfolgen, und erntet immerwährendes Leben.
 
Zu diesem Ende Jesus hat gesagt; der Mei ganz gewiss ich sage zu Ihnen, es sei denn Sie essen das Fleisch des Sohnes des Mannes und trinken sein Blut, das Sie kein Leben in Ihnen haben. Wer  mein Fleisch isst und mein Blut trinkt ewiges Leben hat, und ich werde ihn am letzten Tag erheben. Für mein Fleisch tatsachlich Speise ist,  und mein Blut tatsächlich Getrank ist“ (Jn.6:53-55).
 
Der Nettoprofit ist, das einer, der nicht ein Sklave der Rechtschaffenheit ist, ist noch ein Sklave der Sünde, und daher er ist frei in Bezug auf, oder von der Steuerrechtschaffenheit.
 
Die meisten Leute sind skeptisch oder ziemlich ängstlich von Teilhaben des Körpers und des Bluts des Christi regelmäßig, wegen der entsetzlichen Folgen des Teilhabens es in einer unwürdigen Weise, aber keine Materie was die Folgen ist, ein Sklave der Rechtschaffenheit ist nicht eine Option, es ist das direkte, automatische Ergebnis von gesetzt worden ist frei von Sünde.
 
Wir sollten lieber beurteilt werden und werden vom Herrn, als gestraft mit der Welt verurteilt zu werden. Ferner wenn wir ohne zu strafen sind, von dem wir alle partakers, geworden dann wir unrechtmäßig (Bastarde) und nicht Söhne sind.
 
Außerdem haben wir alle menschliche Väter gehabt die haben geschult uns und wir haben sie dafür geachtet. Wie viel mehr wir sollte, einreichen wir zum Vater von unseren Geistern und leben Sie! Unsere menschlichen Väter haben uns Eine wenig Zeit geschult, als sie am besten gedacht haben; aber Gott schult uns für unser gutes, das wir in seiner Heiligkeit teilen dürfen.
 
Die Regelmäßigkeit in welchem hat vom Blut des Übereinkommens teil durch das er war, und wird geheiligt, ist nicht, was entweiht oder der Heiligkeit und der Heiligkeit irgendeine Nichtbeachtung von dieser Verordnung zeigt, im Gegenteil wir, vorsichtig zu sein, zum Herrn seinem Angebot anzubieten, seine Speise für sein Angebot als ein süßer Duft zu ihm an ihres ernannte Zeit den werden befohlen (Num.28:2; Exo.29:38-46) . Dieser süße riechende Duft ist Jesus Christus, der der einzige Vermittler zwischen Gott und Mann ist, ohne die niemand zum Vater kommt. Er ist auch der Hohepriester, der ernannt wird, Geschenke und Opfer zu Gunsten unseren Sünden anzubieten, und dieses Geschenk ist sein eigener Körper in der Form des Brots und des Weins.
 
Was entweiht, oder beachtet nicht die Heiligkeit und die Heiligkeit der heiligen Verordnung, ist, mutwillig zu sündigen, nachdem einer hat empfangen Kenntnis der Wahrheit; nach ist aufgeklärt worden und das himmlische Geschenk geschmeckt hat, und ist partakers des Heiligen Geists gewesen, und hat das gute Wort der Gottes und der Kräfte des Alters, zu gehen nach Hause, wenn, entscheiden zu fallen sie, dann trampeln den geschmeckt sie Sohn Gott unter den Füßen, zählend das Blut das Blut des Übereinkommens durch das sie wurden geheiligt ein gemeinsames Ding und Beleidigen des Geists der Anmut.
 
In diesem Fall kreuzigen sie wieder für sich der Sohn des Gottes, und stellt ihn zu einer offenen Schande (Heb 10:29; Heb 6:4-6).
 
Frei von Sünde ist nicht eine scherzende Materie gesetzt worden. Christus musste unsere Freiheit mit seinem eigenen Leben bezahlen. Die Begriffe und die Bedingungen, die waren zutreffend zur Ehebrecherinfrau die in der Tat des Ehebruches gefangen wurde, sind zutreffend zu jedem, den Christus vergeben hat. Die Begriffe und die Bedingungen sind; Weder macht ich verurteile Sie; geht ab jetzt und sündigt kein mehr“ (Jn.8:11).
 
Es ist wegen Sünde die wir einsetzen in Unwissenheit, oder durch menschliche Schwächen die wir automatisch sind geworden Sklaven der Rechtschaffenheit nach befreit zu werden von Sünde. Dies ist, unseren ununterbrochenen Staat der Heiligkeit zu erleichtern. Ausfall, Sklaven der Rechtschaffenheit zu werden, wird automatisch in wird Sklaven der Sünde resultieren.
 
 
 
Nachdem von der Sünde befreit nicht geben eine die Freiheit befreit worden, liberal zu leben, während er erfreut.
Wir sind zu bedenken, dass "Der Herr war die Leute aus dem Land von Ägypten gespart, hat nachher die zerstört, die nicht geglaubt haben“(Judas 5).
 
Mit die meisten von ihnen wurde Gott nicht erfreut, und ihre Körper wurden in der Wildnis verstreut. Interessanterweise sind wir erzählt , "Diese Dinge wurden unsere Beispiele auf die Absicht, dass wir nicht nach bösen Dinge Lust, da auch sie gelüstet.
 
Und wird nicht Götzendiener, als einige von ihnen waren. Wie geschrieben steht, ‚Die Leute haben sich aufzuessen und zu trinken, und ist gestiegen hingesetzt zu spielen“. Noch lässt uns sexuelle Unsittlichkeit einsetzen, als einige von ihnen gemacht haben, und in eines Tages zwanzig drei tausend sind gefallen; noch lässt uns Christus, als einige von ihnen auch versucht haben versuchen, und wurden von Schlangen zerstört; noch murmelt, als einige von ihnen auch gemurmelt haben, und wurden vom Zerstörer zerstört.
 
Nun werden alle Dinge geschehen, um sie als Beispiele, und sie waren für unsere Mahnung, auf die geschrieben haben, das Ende der Zeiten gekommen. Deshalb ließ ihn, der meint, er stehe, sehe zu, daß er nicht falle "(1Cor.10 :5-12).
Die Gnade Gottes gibt keine man die Lizenz zu leben, wie sie wollen. Er befreit uns einfach von der Sünde, und stattet uns mit allem, was wir brauchen, um als Diener des lebendigen Gottes zu leben.
 
Die Frage ist zu wem Sie lieber sind ein Sklave?





Add comment to this page:
Your Name:
Your Email address:
Your website URL:
Your message: